Endlich wieder Proben mit Konzert-Aussicht!

6. Juli 2021

Nach über einem Jahr Pause dürfen wir endlich wieder proben und bekommen dafür von Sennheiser einen Probenraum gestellt. Neben der großen Freude endlich wieder zusammen musizieren zu können, laufen bereits die Vorbereitungen für das erste Konzert nach langer Zeit.

In der Aula von Sennheiser erklingt Edvard Griegs Klavierkonzert. Mit Abstand, negativen Tests und weiteren Hygieneregeln dürfen wir uns endlich wieder zum gemeinsamen Musizieren treffen! Die ersten Akkorde klappern noch ein wenig und es fehlen die gewohnten PultnachbarInnen, da jede und jeder alleine am Notenpult sitzt, doch nach einer Stunde haben sich alle wieder in den Orchesterklang eingefunden und ein lang nicht da gewesenes Gefühl stellt sich ein. Dementsprechend werden die verschiedenen Atmosphären in der Peer Gynt Suite von Grieg mit Hingabe herausgearbeitet.
Die Suche nach einem Proberaum war mühevoll, doch mit dem großen Saal von Sennheiser in der Wedemark haben wir einen idealen vorübergehenden Proberaum gefunden, in welchem die Akustik stimmt und alle Abstandsregeln eingehalten werden können. An dieser Stelle ein großes Dankeschön!
Nun bleiben nur noch wenige Proben bis zum ersten Konzert seit dem ersten Lockdown. Bei dem von der Chopin-Gesellschaft ausgerichtetem Open-Air-Konzert, welches voraussichtlich am 29. August 2021 im Georgengarten stattfindet (wir drücken die Daumen!), werden wir beide Peer Gynt-Suiten und das Klavierkonzert von Edvard Grieg, sowie dem Klarinettenkonzert in f-Moll von Carl Maria von Weber spielen.

Zum Blog